Sonnenschutzprodukte von [comfort zone] Ja zum umweltbewussten (Sonnen-)baden!

Sonnenschutzprodukt eingepackt und ab an den Ostseestrand: Wir verraten euch, warum Sonnencremes oftmals umweltschädlich sind und stellen euch eine Produktlinie vor, bei der das Thema Umweltschutz großgeschrieben wird.

Ihr kennt es bestimmt auch: Wenn wir uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und die eine oder andere Stelle vielleicht nicht ganz so gründlich eingecremt haben, folgt ein schmerzhafter Sonnenbrand. Gerade im und am Wasser ist es wichtig, sich gut einzucremen. Das Problem: Viele Sonnencremes enthalten umweltschädliche Substanzen, die ins Wasser gelangen, wenn wir baden gehen. Genau hier setzen die Sonnenschutzprodukte von [comfort zone] an. Ihre Mission: Unsere Haut vor der Sonneneinstrahlung und die Meere vor Schadstoffen zu schützen. Bevor ihr mehr über die Umweltproblematik und die Lösung von [comfort zone] erfahrt, sehen wir uns noch einmal an, warum ihr euch mit dem Thema Sonnenschutz beschäftigen solltet.

Warum ist ein guter Sonnenschutz so wichtig?

Ein Sonnenbrand ist nichts anderes als eine Hautverbrennung, die nachhaltige Schäden anrichten kann. Mit jedem Sonnenbrand, den man bekommt, erhöht sich nämlich das Risiko einer Hautkrebserkrankung. Auch Hautausschläge oder eine Sonnenallergie können die Folge sein. Außerdem bewirken die UV-Strahlen, dass unsere Haut schneller altert. Einen wirksamen Schutz bietet eine Sonnencreme mit dem passenden Lichtschutzfaktor. Auch eine Kopfbedeckung hilft, deine Haut zu schützen und dich vor einem Hitzschlag zu bewahren. Wenn ihr euch gerne länger in der Sonne aufhaltet, ist es gut, ein Sonnensegel oder einen Sonnenschirm als Schutz zu verwenden. Dies ist besonders zwischen 11:00 und 15:00 Uhr wichtig, da wir in dieser Zeit einem Großteil der schädigenden UV-B-Strahlen ausgesetzt sind.

Wann muss der Sonnenschutz erneuert werden?

Auch wenn sich der Lichtschutzfaktor durch wiederholtes Eincremen nicht ändert, könnt ihr die Schutzzeit der Sonnencreme dadurch verlängern. Wenn wir schwitzen, verliert die Creme nämlich nach einiger Zeit ihren Schutz. Außerdem ist nicht jedes Sonnenschutzprodukt wasserfest. Als Richtwert gilt, dass man sich circa alle zwei Stunden erneut eincremen sollte, um den Sonnenschutz aufrecht zu erhalten.

Viele Sonnencremes enthalten umweltschädliche Stoffe, die beim Baden ins Wasser gelangen. [comfort zone] vermeidet diese, soweit es geht. © [comfort zone]
Bei den Produkten von [comfort zone] wird auf eine gute Umweltverträglichkeit geachtet. © [comfort zone]

Wieso stellen Sonnencremes eine Umweltbelastung dar?

Wie wir euch bereits berichtet haben, gelangen die Sonnencremes ins Wasser, wenn wir im Sommer baden gehen. Das Problem dabei sind Inhaltsstoffe, die sowohl den Meeresbewohnern als auch den Korallenriffen schwere Schäden zufügen. Die in vielen Sonnencremes enthaltenen Filter Oxybenzon und Octionxat sind dafür verantwortlich, dass Korallenriffe ausbleichen. Darüber hinaus findet sich in einem Großteil der Sonnencremes das sogenannte Titanoxid, das für das Meer und seine Bewohner nicht weniger schädlich ist. Zu allem Überfluss sind diese Stoffe auch nicht biologisch abbaubar, wodurch sie der Unterwasserwelt dauerhafte Schäden zufügen. Studien besagen, dass jedes Jahr etwa 6.000 bis 14.000 Tonnen Sonnencreme ins Meer gelangen – eine unfassbar hohe Menge, oder? Die globale Erderwärmung und der Einsatz von Düngemitteln sind ebenfalls dafür verantwortlich, dass Korallen zerstört werden. Dabei handelt es sich hierbei um einen überaus wichtigen Bestandteil des Ökosystems.

Warum sind die Korallen so wichtig für das Ökosystem?

Wusstet ihr, dass Korallen gar nicht zur Gattung der Pflanzen gehören? Vielmehr sind es Nesseltiere, zu denen auch Seeanemonen und Quallen zählen. Die Riffe, die wir heute kennen, sind innerhalb von tausenden von Jahren durch Kalkablagerungen entstanden und stellen den Stützpfeiler für das Unterwasser-Ökosystem und seine Bewohner dar. Die Korallen bieten vielen Tierarten einen wichtigen Schutzraum. Junge Fische können hier ungestört heranwachsen und auch Krebse sowie andere kleine Meeresbewohner finden in den Korallenriffen einen sicheren Unterschlupf. Wenn die Korallen jedoch absterben, wird einer Vielzahl von anderen Lebewesen der Lebensraum entzogen und die Artenvielfalt nimmt deutlich ab – das gilt es dringend zu vermeiden.

[comfort zone] vereint Umweltfreundlichkeit und Badevergnügen in eurem Ostseeurlaub. © [comfort zone]
Bei den Sonnenschutzprodukten von [comfort zone] werden umweltschädliche Filter drastisch reduziert und unter anderem auf Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verzichtet. © [comfort zone]

Was macht die Sonnencremes von [comfort zone] so umweltfreundlich?

Bei den Sonnencremes von [comfort zone] mit Lichtschutzfaktor 30 werden 36 % weniger umweltschädliche Filter mit den Substanzen Octocrylen, Oxybenzon sowie Octinoxatin verwendet. Auch bei der Sonnencreme mit LSF 50 wird nur die Mindestprozentzahl der funktionellen Filter verwendet. Neben der drastischen Reduzierung von schädlichen Filtern wird bei der Sonnencreme von [comfort zone] auf folgendes verzichtet:

  • Inhaltsstoffe, die einen tierischen Ursprung haben.
  • Silikone
  • Parabene
  • Mineralöle
  • künstliche Farbstoffe
  • Umweltschädliche Materialien: Die Flasche der Sonnencreme besteht zu 100 % aus recyceltem Kunststoff.

Die Sonnencremes sind selbstverständlich dermatologisch getestet und eignen sich nicht nur aufgrund ihrer umweltfreundlichen Zusammensetzung für Wassersportler, denn sie sind sehr wasserfest und halten bis zu 80 Minuten lang.

Neben den umweltverträglichen Sonnenschutzprodukten gibt es noch weitere tolle Pflegeserien von [comfort zone]. © [comfort zone]
So kann der Ostseeurlaub kommen: Im ahrenshoop.travel-Shop findet ihr verschiedene Pflegeprodukte von [comfort zone]. © [comfort zone]

Welche [comfort zone]-Produkte gibt es noch im Shop?

Neben den Sonnencremes könnt ihr im ahrenshoop.travel-Shop außerdem After Sun-Pflegeprodukte und ein bräunungsaktivierendes Cremegel von [comfort zone] kaufen. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere schöne Pflegeprodukte von der umweltbewussten Marke. Dazu gehören feuchtigkeitsspendende Cremes und Masken, aber auch pflegende Produkte für die Hände und Füße. Die beste Pflege für die Sommerzeit! Übrigens kommen die Produkte von [comfort zone] auch bei den Wellnessanwendungen im THE GRAND SPA zum Einsatz.

Der ahrenshoop.travel-Shop: Ostseefeeling fürs ganze Jahr

Im ahrenshoop.travel-Shop findet ihr nicht nur die Produkte von [comfort zone], sondern auch weitere Artikel für eure Wellness-Auszeit für Zuhause. Außerdem gibt es hier auch viele außergewöhnliche Kreationen aus der THE GRAND-Küche, darunter die leckeren Captain Karacho-Gewürzmischungen, Wein, Sekt, Tee und selbstgemachte Marmeladen. Wenn eure Liebsten Geburtstag haben und ihr noch nicht wisst, was ihr schenken sollt, können wir euch ebenfalls einen Gutschein für einen Hotelaufenthalt, Restaurantbesuch oder ein bestimmtes Arrangement empfehlen. Oder wie wäre es mit einem schönen, maritimen Accessoire? Wir wünschen euch in jedem Fall ganz viel Spaß beim Stöbern und hoffen, euch ganz bald bei uns an der Ostsee begrüßen zu dürfen.

Beitragsbild: © [comfort zone]

Zur Startseite

Ähnliche Beiträge

Urlaub mit Hund an der Ostsee So sieht Urlaubsglück auf vier Pfoten aus

Ein Urlaub an der Ostsee eignet sich wunderbar, wenn euer liebster Vierbeiner mit soll. Bei uns in Ahrenshoop findet ihr nicht nur die passende hundefreundliche Unterkunft, sondern seit kurzem auch den exklusiven Hundeshop Cloud7. Hier erfahrt ihr mehr.

Weiterlesen

Plattdütsch in Mecklenburg-Vorpommern Kannst keen Platt, fehlt di wat!

Na, habt ihr alles verstanden? Wenn ihr auf Fischland-Darß-Zingst Urlaub macht, werdet ihr sicherlich bemerken, dass diese sympathische Mundart noch immer fest zum Alltagsgeschehen gehört. Wir haben einmal etwas genauer für euch hingehört.

Weiterlesen